3. Dezember 1980

Assoziationskreis

Alle Spieler bilden einen Kreis. Einer im Kreis sagt ein Wort und zeigt dabei auf einen anderen Spieler. Dieser assoziiert zu diesem Begriff ein neues Wort. Dabei ist es nicht von Bedeutung möglichst originelle Assoziationen zu haben, auch die Wiederholung von bereits genannten Begrifen ist natürlich erlaubt. Wichtig ist das finden eines gemeinsamen Rhythmus und das Entstehen eines gewissen Flusses von Begrifflichkeiten.

Man wird sehen, daß es mit einer gewissen Geschwindigkeit leichter fällt zu assoziieren, da das Nachdenken erschwert wird.

0 Kommentar(e):