22. November 2006

Punschabend

Wenn man in die Fenster schaut,
sieht man viele Zimmer kalt,
wer auf e-on Heut' vertraut,
hat schon bald, die Faust geballt.

Es beißt die Kälte, geht man raus,
Tage werden kurz und düster,
eisig weht der Wind ums Haus,
noch drinnen hört man sein Geflüster.

Woher nimmt man nun sein Licht,
dass so nötig ist, und Wärme...
Lagerfeuer? Bitte nicht!
Im Kerzenschein, Advent, ich schwärme...

Baue mir aus Wachs ein Zelt,
ein Daunenweiches Winternest,
von hundert Kerzen ists erhellt,
und freu' mich auf ein frohes Fest!!!

------------------------
Lieben Gruß Ben.

PS: wie sieh das aus, am punschabend ein bischen impro?!

3 Kommentar(e):

Günter hat gesagt…

Gute Idee - das mit der Impro am Punschabend.
Also: haltet Euch den Donnerstag vor Heiligabend (21.12.) frei. Ist für uns auch ein Ziel, auf das sich hinzuarbeiten lohnt. Wirklich hübsche Idee, Ben.

Anonym hat gesagt…

Das halte ich auch für eine gute Idee. Dann haben wir zumindest eine lockere Atmosphäre um uns herum, und wenn alle schon einen Punsch intus haben, ist das Publikum soieso viel lockerer.
Kirsten

berniehummel hat gesagt…

Ich wäre auch auf jeden Fall dabei. Die Leute werden schon nicht schreiend die Flucht ergreifen.